LFD440

LFD440

LFD440

 

Linux Kernel Debugging and Security

Lernen Sie die Methoden und die interne Infrastruktur des Linux-Kernels kennen. Dieser Kurs konzentriert sich auf die wichtigen Werkzeuge, die zum Debuggen und Überwachen des Kernels verwendet werden, und wie Sicherheitsfunktionen implementiert und kontrolliert werden.

 

Buchen Sie Ihren FD440 Kurs bei unseren autorisierten Schulungspartnern der Linux Foundation

 

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an alle, die daran interessiert sind, Linux-Kernel-Codes zu schreiben und Sicherheitsaspekte des Linux-Kernels zu verstehen.

 

Voraussetzungen

Kenntnisse der grundlegenden Kernel-Schnittstellen und -Methoden wie Schreiben, Kompilieren, Laden und Entladen von Modulen, Verwendung von Synchronisations-Primitiven und die Grundlagen der Speicherzuweisung und -verwaltung, wie sie von LFD420 bereitgestellt werden. Vor dem Unterricht wird Vorbereitungsmaterial zur Verfügung gestellt.

 

Kursmaterialien

Im Rahmen Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein gedrucktes Exemplar der Kursunterlagen.

 

Voraussetzungen

  • Beherrschen Sie die Programmiersprache C.
  • Machen Sie sich mit den grundlegenden Linux (UNIX) Dienstprogrammen wie ls, grep und tar vertraut.
  • Bequemes Arbeiten mit allen verfügbaren Texteditoren (z.B. emacs, vi, etc.).
  • Erfahrungen mit allen wichtigen Linux-Distributionen sind hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.
  • Haben Sie Erfahrung gleichwertig mit der Teilnahme an LFD420, dem Kernel-Internalkurs.

 

 

Kursbeschreibung

Linux Kernel Debugging and Security

  1. Introduction
  2. Preliminaries
  3. Kernel Features
  4. Monitoring and Debugging
  5. The proc Filesystem **
  6. kprobes
  7. Ftrace
  8. Perf
  9. Crash
  10. Kernel Core Dumps
  11. Virtualization**
  12. QEMU
  13. Linux Kernel Debugging Tools
  14. Embedded Linux**
  15. Notifiers**
  16. CPU Frequency Scaling**
  17. Netlink Sockets**
  18. Introduction to Linux Kernel Security
  19. Linux Security Modules (LSM)
  20. SELinux
  21. AppArmor
  22. Netfilter
  23. The Virtual File System
  24. Flash Memory Filesystems
  25. Filesystems in User-Space (FUSE)**
  26. Journaling Filesystems**
** Diese Abschnitte können ganz oder teilweise als fakultativ betrachtet werden. Sie enthalten entweder Hintergrund-Nachschlagewerke, Fachthemen oder weiterführende Themen. Der Kursleiter kann wählen, ob er sie abdeckt oder nicht, abhängig von der Erfahrung und den Zeitvorgaben.