LFD401

LFD401

LFD401

 

Developing Applications For Linux

Erfahren Sie, wie Sie Anwendungen für die Linux-Umgebung entwickeln. In diesem Kurs erhalten Sie praktische Erfahrung mit den notwendigen Werkzeugen und Methoden für die Entwicklung von Linux-Anwendungen und lernen die Funktionen und Techniken kennen, die einzigartig für Linux sind.

 

Buchen Sie Ihren LFD401 Kurs bei unseren autorisierten Schulungspartnern der Linux Foundation.

 

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an erfahrene Entwickler. Die Studenten sollten über gute Kenntnisse in der C-Programmierung verfügen und mit den grundlegenden Linux-Dienstprogrammen und Texteditoren vertraut sein.

 

Kursmaterialien

Im Rahmen Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein gedrucktes Exemplar der Kursunterlagen. Wenn Sie persönlich anwesend sind, wird das Material am Tag des Kursbeginns vor Ort verfügbar sein. Wenn Sie virtuell teilnehmen, wird es Ihnen in der Woche vor dem Kurs per Post zugesandt.

 

 

Kursbeschreibung

Developing Applications For Linux

  1. Introduction
  2. Preliminaries
  3. Compilers
  4. Libraries
  5. Make
  6. Source Control
  7. Debugging and Core Dumps
  8. Debugging Tools
  9. System Calls
  10. Memory Management and Allocation
  11. Files and Filesystems in Linux
  12. File I/O
  13. Advanced File Operations
  14. Processes - I
  15. Processes - II
  16. Pipes and Fifos
  17. Asynchronous I/O**
  18. Signals - I
  19. Signals - II
  20. POSIX Threads - I
  21. POSIX Threads - II
  22. Networking and Sockets
  23. Sockets - Addresses and Hosts
  24. Sockets - Ports and Protocols
  25. Sockets - Clients
  26. Sockets - Servers
  27. Sockets - Input/Output Operations
  28. Sockets - Options
  29. Netlink Sockets
  30. Sockets - Multiplexing and Concurrent Servers
  31. Inter Process Communication
  32. Shared Memory
  33. Semaphores
  34. Message Queues
**Diese Abschnitte können ganz oder teilweise als fakultativ betrachtet werden. Sie enthalten entweder Hintergrund-Nachschlagewerke, Fachthemen oder weiterführende Themen. Der Kursleiter kann sich entscheiden, ob er sie abdeckt oder nicht, je nach Erfahrung im Unterricht und Zeitplan.